Archiv der Kategorie: Mutter sein

Fehlgeburt: Eine Stille Geburt alleine meistern

Kürzlich hat wieder ein ganz besonderer Geburtsbericht zu mir gefunden. Es geht um eine „Stille Geburt“ oder auch „kleine Alleingeburt“. Die Auseinandersetzung mit dem Tod ist für uns alle ein Thema, doch entscheide bitte selbst, ob Du jetzt dafür bereit bist  und an dieser Stelle weiterlesen möchtest.

Gastbeitrag von Vanessa P.

Leander – Eines der schönsten Dinge die mir das Leben schenkte – oder ich mir selber schenkte

Mein Geburtsbericht; 9. Juli 2017; sonntags morgens gegen 6 Uhr in unserem wundervollen Zuhause

Viel zu früh, oder doch genau im richtigen Moment?! Dies vermag ich jetzt noch nicht zu sagen, doch auch dafür finde ich bald ´Worte´ und meine Wahrheit.

Es war samstags Nachts ( ich war gerade in der 16. Woche schwanger), als ich wie die letzten zwei Nächte, wieder mal nicht schlafen konnte. Meine Intuition sagte mir schon seit Freitag früh, dass ich Senk-/GeburtsWellen habe, mein Verstand und mein Außen jedoch „das sind Krämpfe, sie sind normal in der Schwangerschaft und gehen bald wieder vorbei“ (Trotz schon 10tägiger Magnesium Zufuhr, unterstützend mit Schüßler Salzen!)

Gegen 5 Uhr platzte die Fruchtblase, ich wusste es sofort. Es machte innerlich ´Plop´ und ich fühle mich endlich erlöst und erleichtert. Mein Freund hatte noch ausgesprochen, dass es ggf. Flüssigkeit aus meinem Hämatom (was seit ca. 10 Tage per Frauenärztin unten in meiner Gebärmutter festgestellt war) wäre. Kurz darauf musste ich wieder auf Toilette und mein Darm entleerte sich. Für mich schon ein weiteres Zeichen, dass die Geburt im Gang war. Fehlgeburt: Eine Stille Geburt alleine meistern weiterlesen

Zartbesaitet. Wenn Geburt besonders sensibel wird …

Schwangerschaft & Geburt sind ja per se schon sehr sensible Phasen im Leben einer Frau. Wir sind besonders empfindlich, schnell verletzt, schmeißen jedes Wort in die Waagschale und reagieren auf nett gemeinte Tipps, als würde uns die ganze Welt bevormunden wollen.
Hat sich das Leben mit dem Nachwuchs erst mal eingespielt, gelingt es manchen Frauen spielend in ihre alte Rolle zurückzukehren, während andere mit sich selbst und den Geschehnissen der Geburt hadern. Irgendwie hatten sie sich das Gebären ganz anders vorgestellt. Die Gefühlswelt mancher Mama liegt irgendwo zwischen „unbefriedigt“, „traumatisiert“ bis hin zu „vergewaltigt“. Die Aktion Roses Revolution, an der Mütter jedes Jahr im November eine Rose an der Kreissaaltür niederlegen zeigt deutlich, wie viele Frauen kein glückliches positives Geburtserlebnis hatten. Sind diese Frauen anders? Sind diese Frauen empfindlich? Sensibel? Hypersensibel? Hochsensibel?

Erfahre hier mehr im Gastinterview mit Monika Richrath: Zartbesaitet. Wenn Geburt besonders sensibel wird … weiterlesen

Die Macht des ICH BIN in Heilung, Vergebung und beim Meistern schwieriger Situationen

Linktipp der Woche:

Die Macht des ICH BIN in Heilung, Vergebung und beim Meistern schwieriger Situationen

Ich möchte Euch diesen Artikel empfehlen, denn er fasst ganz wunderbar zusammen, woraus jede Frau die Zuversicht für eine Geburt beziehen kann.

ICH KANN gebären. ICH BIN Meisterin der Geburt.

Den ganzen Artikel von Lance Johnson kannst Du hier weiterlesen >>>

Was Mama denkt, sie dem Kindchen schenkt – Mütter vererben ihre Erfahrungen

Der junge Zweig der Epigenetik bringt immer mehr Erkenntnisse hervor, wie etwas VERERBT wird. Oftmals komplett widersprüchlich zu klassischen Genetik, wie sie im Lehrbuch steht.

Als ich zum ersten Mal schwanger war und mich über irgendetwas maßlos ärgerte, sagte mal jemand zu mir: „Bleib ruhig! Das überträgt sich doch auf Dein Baby im Bauch!“ Damals habe ich lässig abgewinkt. Was für ein Aberglaube!

Heute weiß ich, Was Mama denkt, sie dem Kindchen schenkt – Mütter vererben ihre Erfahrungen weiterlesen

Zappenduster – Geburtshilfe in Deutschland

Aus aktuellem Anlass erscheint hier ein Gastbeitrag von Michaela Skott (Elterninitiative Hebammenunterstützung):

Das Sterben ist leiser geworden. Nicht weniger. Lasst das nicht zu!

Ihr Lieben,

wir wissen, dass im wirklichen Leben viele, viele Menschen denken, das Hebammenproblem ist gelöst. Das ist falsch!!! Zappenduster – Geburtshilfe in Deutschland weiterlesen

Willkommen

Brauchen wir noch einen BLOG über Schwangerschaft, Geburt und Mutter sein?

Ja! … denn es gibt Einiges, was noch nicht bis in die Herzen (und Köpfe) aller Frauen vorgedrungen ist. In diesem Blog geht es um Verantwortung, Freiheit und Selbstbestimmung. Um die Fähigkeit der Frauen, sich von überholten Glaubensvorstellungen zu lösen und sich weiblich machtvoll selbst zu erobern, denn

„Sich selbst zu erobern ist die edelste Form der Macht.“

Herzlich willkommen im „Selbsteroberungs-Blog“.

Selbsteroberung
Selbsteroberung