Bilder

Die dritte Geburt? Dieses Mal selbstermächtigt!

Es scheint immer so, dass Alleingeburtler einen einfachen „easy-going“-Weg entlang schreiten, doch dem ist nicht so. Jede einzelne Mama hat ihre ganz individuelle Story. Und jede hat ihre Themen zu meistern. So wie Stefanie, die uns in diesem Gastartikel von ihrer 3.Geburt berichtet. Lies, gegen welche Windmühlen sie ankämpfen musste und warum sie sich trotzdem treu geblieben ist: 

GAST-GEBURTSBERICHT von Stefanie

Wir haben vor Glück gelacht und Tränen der Freude geweint

und nicht nur unsere Herzen

sondern unser ganzes Haus war von Liebe erfüllt,

als du geboren wurdest

❤ Mila Aylin ❤

Mir war schon vor der Schwangerschaft klar, dieses mal werde ich mein Baby zu Hause gebären. Dieses mal werde ich selbstbestimmt gebären. Dieses mal wird niemand anderes mir unter der Geburt oder auch nach der Geburt Angst machen, mich verunsichern, mir drohen oder Macht über mich ausüben. Die dritte Geburt? Dieses Mal selbstermächtigt! weiterlesen

Gastbeitrag: Geburtsbericht der wunderschönen Alleingeburt unserer Tochter im Wasser

Es gibt wieder einen wunderbaren Geburtsbericht von einer Meisterin der Geburt. Sie heißt Natascha und lässt Dich mit ihrem Gastbeitrag teilhaben an ihren besonderen Bedürfnissen als HSP (high sensitive person) und wie sie ihre Tochter im Geburtspool geboren hat.

Geburtsbericht der wunderschönen Alleingeburt unserer Tochter im Wasser

Hanna wurde am 5.10.2016 mit 3800 gramm Gewicht, 52 cm Länge und 35 cm Kopfumfang geboren. Wir haben uns auf eine Geburtszeit von 19.00 Uhr geeinigt… 😉

Auch um das Ganze für mich mal zu ordnen, hol ich erst mal seehr weit aus. Zur Vorgeschichte:
Als ich in der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester war, war ich entsetzt während meinem Einsatz im Kreissaal die Geburten zu sehen. Ich ging mit den Hebammen von Zimmer zu Zimmer, eigentlich lagen alle Frauen immer mit Infusion und CTG im Bett, Rückenlage, Beine gespreizt, so kam das Kind…
Ich spürte, dass das so nicht richtig ist und Geburt so eigentlich nicht sein sollte. Gastbeitrag: Geburtsbericht der wunderschönen Alleingeburt unserer Tochter im Wasser weiterlesen

Geburt in Vollmond-Nacht: JoNi ist da!

Kennst Du das, wenn Du Dich unerwartet verliebst?

Wenn Du jemanden kennenlernst, bei dem sofort alle inneren Regler auf ja! ja! ja! springen?
Das ist mir vor 9 Monaten wirklich passiert und als SIE mich dann auch noch gefragt hat, ob wir zusammen kommen wollen, habe ich aus vollem Herzen „Ja“ gesagt!

„SIE“ ist eine echte empower-yourself-Mama, eine der authentischsten Frauen, die ich je kennengelernt habe. Wenn SIE weint, musst du mitweinen. Wenn SIE lacht, erfüllt sie dich gleichsam mit Freude. SIE ist immer echt. SIE zeigt sich ohne Fassade. Und wenn SIE dir die Hand gibt und sagt „Komm!“, dann gehst du ohne zu überlegen mit. Weil du es fühlen kannst, dass SIE dich weiterbringen wird.

SIE heißt übrigens Nina Winner.

Ich bin mit ihr 9 Monate durch Brennnesseln gegangen, habe geflucht, geschimpft, gemeckert und wieder gelacht.

Und heute in dieser vollmondschönen Nacht hat SIE mit mir gemeinsam ein Baby zur Welt gebracht. Geburt in Vollmond-Nacht: JoNi ist da! weiterlesen

Alleingeburt beim ersten Kind und ein verkürzter Gebärmutterhals

GAST-GEBURTSBERICHT

Hier berichtet Dir die wundervolle Katja, wie sie zu ihrem Vorhaben einer Alleingeburt kam, welche Diagnose diesen Plan durchkreuzte und wie sie schlussendlich dann doch eine Alleingeburt mit ihrem Mann meisterte. 

Alleingeburt – erstes Kind …

… so lautete mein Google Eintrag vor vielen Monaten.
Warum? Ich war erschüttert darüber, was so vielen Frauen um mich herum passiert war: Eine Geburt (ich dachte immer, dies wäre ein wundervolles Erlebnis) endete traumatisch und oft sprangen Mutter und Kind dem Tod von der Schippe. Wie ich weinte über diese Geschichten. Wie wütend sie mich machten. Wie trotzig ich wurde. Sie berührten mich sehr und bis heute habe ich großes Mitgefühl für diese traurigen Erlebnisse.
Gleichzeitig aber entschied ich, davon Abstand zu nehmen. Irgendetwas in mir spürte, dass Geburt etwas ganz zauberhaftes, natürliches sein MUSS… Alleingeburt beim ersten Kind und ein verkürzter Gebärmutterhals weiterlesen

Niemand entbindet mich! Ich gebäre mein Baby! – Geplante Alleingeburt beim 8.Kind

Sie ist 8fache Geburtsmeisterin und ich freue mich so sehr, dass sie hier ihre Geburtserfahrungen mit uns teilt.

Ein GAST-GEBURTSBERICHT von Sabrina:

Ich bin seit 16 Jahren Mama. Mein kleinstes Zwergerl ist nun gerade 3 Monate alt. Ich habe acht Kinder zu Hause geboren, denn etwas anderes kam für mich nie in Frage. Ich glaube an die Natürlichkeit der Geburt. Und wurde darin jedes Mal aufs Neue bestätigt.
Ich habe mich entschlossen, gerade meine letzte Geburt zu erzählen, um euch Mamas da draussen zu ermutigen. Ich habe selbst immer schon gerne schöne Geburtsberichte gelesen, da ist so eine tiefe Verbundenheit und Freude. Dennoch möchte ich ein klein wenig weiter ausholen.

Niemand entbindet mich! Ich gebäre mein Baby! – Geplante Alleingeburt beim 8.Kind weiterlesen

Wie dir eine einfache Tür die Geburtsarbeit erleichtern kann

Wenn mich jemand fragen würde, was Du als Schwangere unbedingt für die Geburt bereit halten solltest, dann würde ich antworten:

Eine TÜR! Du brauchst eine Tür!

Ich habe diesen Spezialtrick mit der Tür ganz zufällig entdeckt. Bei zwei meiner Geburten war nämlich keine Hebamme dabei und so habe ich ganz intuitiv etwas ausprobiert, was sich als herrlich geburtserleichternd erwiesen hat. Wie dir eine einfache Tür die Geburtsarbeit erleichtern kann weiterlesen

Nein, danke! 20 Gründe, warum ich nicht im Krankenhaus gebäre

Da ich so häufig gefragt werde, warum ich eine Geburt im Krankenhaus konsequent ablehne, möchte ich hier an dieser Stelle alle Punkte aufzählen, die mich persönlich bewegt haben, lieber zu Hause zu gebären. Bitte betrachte diese Liste nicht als angsteinflößende Panikmache, sondern schau mit Hilfe Deiner eigenen Reflektion, für wie wahrscheinlich Du diese Situationen hältst. Vielleicht helfen Dir diese Punkte, nochmal genau zu untersuchen, ob Du nur „der Sicherheit wegen“ in ein Krankenhaus willst. Nein, danke! 20 Gründe, warum ich nicht im Krankenhaus gebäre weiterlesen

Birgit´s zweite Alleingeburt: ET +11 und 4700g

Einen ganz frischen Alleingeburtsbericht stellt dir heute die wundervolle Birgit zur Verfügung.

Lass Dich von der dreifachen Mama inspirieren, wie auch Du in die Farben der immensen Geburtskraft eintauchen und in eine unbescheibliche Trance gelangen kannst.

Birgit´s zweite Alleingeburt: ET +11 und 4700g weiterlesen

ET+3 … Tschüss Geburtshilfesystem! Stirb!

Liebes Geburtshilfesystem,

Ich weiß gar nicht, ob Du es schon mitgekriegt hast? Vielleicht ahnst Du es ja schon und versuchst deshalb mit letzter Kraft zu kämpfen? Ich muss Dir endlich sagen, dass Du zugrunde gehen wirst. Liebes Geburtshilfesystem, Du liegst im Sterben!

Du hattest ja in den letzten 400-500 Jahren recht viele Sympathisanten. Rationale Köpfe, die der Meinung waren, die Babys im Mutterleib zu drehen und an den Füßen auf die Welt zu zerren. Und Du hattest Meinungsbildner, die mit den kalten Metallblättern einer Geburtszange die Babys aus den Müttern hebelten. Und Du hattest kluge Narkosemittel-Entwickler, die die Frauen zum Schweigen brachten. Die ersten Frauen im Mittelalter hast noch mit einer warmen Mahlzeit und einer Bettstätte für Dich gewinnen können. An diesen Versuchskaninchen hast Du Dich ausgetobt und hast versucht zu verstehen, wie eine Geburt funktioniert. Hast versucht die Geheimnisse des weiblichen Körpers zu durchblicken. Wirklich lange Zeit hast Du mit Deinen Sympathisanten die Geburten beherrscht, in dem ihr daraus Entbindungen gemacht habt. Dass sich Euer Entbindungshandwerk zum Nachteil der Frauen und der Mutter-Kind-Bindung entwickelt hat, ist ja nun mittlerweile auch bekannt.

Doch was Deine neueste Idee betrifft, liebes Geburtshilfesystem, das musst Du mir mal erklären! Du hast jetzt Ausschlusskriterien??? ET+3 … Tschüss Geburtshilfesystem! Stirb! weiterlesen